neue Bauteile

neuer Ersatz für 78xx / 79xx

Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

Nach langem warten liefert CUI Inc. aus dem US Bundesstaat Oregon (Westküste, Nähe Washington) nun einen schaltenden Kleinstregler, welcher zu 78xx (7805, 7812, 7818, 7820, 7822, 7824, usw. und 7905, 7912, usw. kompatibel ist.

Wer kennt das nicht? Man entwickelt eine kleine Schaltung, z.B. im embeddet Bereich. Platz ist nicht da, und Verluste in Form von Wärme soll auch nicht groß auftreten. Doch wie macht man das, wenn man von einer rel. hohen DC Spannung auf eine recht kleine DC Spannung kommen will, und dabei auch noch einige hundert Milliampere am Ausgang benötigt? Mit herkömmlichen Längsreglern ein echtes Problem.

Lineare Spannungsregler (Linearregler / Längsregler, z.B. die Dreibeiner 78xx für pos. Spannung und 79xx für neg. Spannung) sind in fast jeder Schaltung. Doch diese sehr alten Längsregler gehen nicht gerade ökonomisch mit der Energie um. Schnell wird sehr viel in Wärme umgesetzt. Oft ist es schwierig, die Wärme abzuführen.

Schaltregler können es besser. Die hereingesteckte Energie kommt meist zu über 90% auch wieder raus - egal wie groß die Diff. zwischen Uin und Uout ist. Wärme tritt dann auch kaum auf. Doch diese Regler erforderten bisher immer ein mehr oder weniger spezielles Schaltungs/Layout Design. Einsatz fand diese Technik meist nur bei höheren Leistungen, z.B. im Bereich von Prozessorstromversorgungen, oder auch allgemein in Schaltnetzteilen, welche Leistungen von wenigen Watt bis hin zu mehreren Kilowatt abgeben können.

Doch CUI stellt nun eine Weiterentwicklung von derartigen Schaltreglern vor, welche auch für Kleinstleistungen nutzbar sind. Die P7805-S Typen sind z.B. 100% pinkompatibel zum altbewährten L78xx. Man kann also direkt 1:1 austauschen. Andere oder zusätzliche Bauteile sind in aller Regel nicht erforderlich. Genau genommen ist alles integriert im Gehäuse, incl. der Induktivität. Lediglich bei besonderen Anforderungen an die EMV sollen noch Filter am Eingang und/oder Ausgang geschaltet werden.

Links eine Abbildung der neuen kleinen Schaltregler, welcher pinkompatibel z.B. zur bekannten 78xx und 79xx Serie ist.

Der Ausgangsstrom kann bis zu 0,5 A betragen - völlig ohne Kühlung, auch bei sehr kleinen Ausgangsspannungen und sehr großer Eingangsspannung. Ausgangsspannungen sind von 1,5 V bis 15 V in 9 Abstufungen (feste Werte) verfügbar. Die Eingangsspannung muss jeweils min. ein paar Volt über die Ausgangsspannung liegen, darf aber auch bis zu 32 V betragen! Die Wirkungsgrade gehen bis auf Werte von ca. 96%. Da ziehen wir doch unseren Hut :-) Das muss man erstmal (noch) besser hinkriegen!

Die Restwelligkeit ist schaltungsbedingt größer als bei linearen Reglern, und beträgt bis zu ca. 30 mVss. Schön ist, das die Teile praktisch unkaputtbar sind, da kurzschlussfest und übertemperatursicher. Super!

Fazit; mit diesen neuartigen Reglern in einen so kleinen Gehäuse sind nun endlich auch ökonomische, energiebewusste Schaltungen im "Miniaturbereich" realisierbar.

So Leute, jeder Beitrag hat mal ein Ende, und dieses Ende ist nun hier :-)